ereignis

info-veranstaltung zur masterarbeit im sommersemester 2012

am Donnerstag den 08.12.11 von 14:00 hr – 14:30 hr im raum 213

Advertisements

ausstellungseröffnung

Rüdiger Möller
Bilder und Bauten
und anderes mehr

Die Fakultät für Architektur der Hochschule München greift eine etwas in Vergessenheit geratene
Gepflogenheit wieder auf und ehrt ehemalige Kollegiumsmitglieder bei Dezenniums-Geburtstagen mit
einer Ausstellung und einem Stehempfang.

Am 24.11.2011 wird die Ausstellung um 19:00 Uhr im Lichthof des Gebäudes Karlstraße 6 eröffnet.
Die Ausstellung dauert vom 25.11. bis 22.12.2011. Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. von 8:00 bis 22:00 Uhr

info

IM HERZEN DER STADT

Symposium des Lehrstuhls für Integriertes Bauen, Prof. Dietrich Fink, an der TU München im Rahmen des
8. XELLA Studentenwettbewerbes 2011/12

Freitag 18.11.2011, Beginn 14.00 Uhr, Gloria Filmpalast München

Sprechen werden die Architekten

Tony Fretton aus London www.tonyfretton.com
Astrid Staufer aus Zürich www.staufer-hasler.ch
Johannes Kühn aus Berlin www.kuehnmalvezzi.com
Daniel Niggli und Mathias Müller aus Zürich www.em2n.ch
Fritz Neumeyer aus Berlin www.architekturtheorie.tu-berlin.de
Dietrich Fink aus München

Moderiert wird die Veranstaltung von
Andreas Ruby aus Berlin www.ruby-press.com / www.textbild.com

Continue reading

ausstellung

carlo mollino
maniera moderna

Ausstellung im Haus der Kunst, München
noch bis zum 12. Januar 2012

„maniera moderna“ widmet sich dem facettenreichen werk des italienischen architekten, designers und fotografen carlo mollino (1905–1973), der zudem auch als literat, kunstflieger und skifahrer bekannt wurde.

http://www.hausderkunst.de/aktuell/aktuell/carlo_mollino_maniera_moderna.php

ausstellung

skulpturales handeln
11 nov 11 > 26 feb 12

im Haus der Kunst ist ab 10.11.2011 die Ausstellung Skulpturales Handeln geöffnet.
Sie zeigt zeitgenössische Künstler, die mit Material experimentell, prozesshaft und überraschend umgehen.
Die Ausstellung ist witzig und sehr sehenswert.
Insbesondere für Architekturstudenten.

http://www.hausderkunst.de/aktuell/aktuell/skulpturales_handeln.php

vorträge

Ungewollte Denkmäler

Zeitgenössische Architektur im Dialog mit Bauten und Orten der Vergangenheit.
Neuere Themen und Erfahrungen aus Italien

In einem Aufsatz aus dem Jahr 1903 über Wesen und Entstehung des „modernen Denkmalkultus“ unterscheidet Alois Riegl zwischen „gewollten“ und „ungewollten“ Denkmälern. Erstere sind seit ihrer Entstehung dazu bestimmt, den künftigen Generationen die Erinnerung an Personen, Ideen oder menschlichen Taten lebendig zu halten. Letztere dagegen entstehen nicht planvoll als Denkmäler, werden es aber in den Augen der späteren Generationen. Werke, die der Nutzung und Betrachtung ihrer Erbauer dienten, werden zu „Urkunden“ des historischen Entwicklungsprozesses. Ein wesentlicher Teil ihres Gegenwartswertes liegt in ihrer historischen Bedeutung.

Continue reading